Project Description

Bibi Blume mit Teepott

Es war einmal eine Wiese. Mit ihrem satten Grün und dem Blick auf das blaue Meer lud sie die gestressten Menschen ein, einen Korb voller Leckereien zusammen zu packen, die eingestaubte Decke hervorzukramen und ausnahmsweise das Notebook zu Hause zu lassen. Die Menschen schauten auf das Wasser und lauschten dem Nebelhorn der Schiffe. Sie zogen ihre Schuhe und sogar ihre Socken aus. Das Gras unter den nackten Füßen gab ihnen ein ungewohntes aber doch vertrautes Gefühl. Die sonnig gelben Blumen auf der Wiese weckten das Interesse der Menschen. Sie fingen an sich über diese Blumen mit dem Smartphone zu informieren und fanden heraus, dass man damals aus diesen Blumen Kränze geflochten hat. Sie schauten sich ein Video dazu an, pflückten ein paar dieser Blumen und legten los. Die Menschen fingen an sich wohl zu fühlen und beschlossen, diese Wiese öfter aufzusuchen. Einige Wochen später bei einem Stromausfall erinnerten sich die Menschen an die sonnig gelben Blumen, das Tuten der Schiffe und dem wohligen Gefühl das sie auf der Wiese verspürten. Sie suchten mit der Decke unter dem Arm erneut ihre Wiese auf. Doch es erwartete sie ein anderes Bild: gelbbraunes Gras und ein trüber Blick auf das Meer. Statt der gewohnten sonnig gelben Blumen gab es Blumen, die aussahen wie kleine Wattekugeln. Als die Menschen sich auf die Decke setzten, auf das Wasser schauten und dem Nebelhorn der Schiffe lauschten konnten sie beobachten, wie kleine Windstöße die Wattekugeln der Blumen auseinanderrissen und die winzigen Teile in der Luft tanzten. Und die Menschen fingen an sich wohl zu fühlen…