Project Description

FRIEDI Finger

F

riedi war ein Mädchen das unglaublich gern rosa mochte. Am liebsten trug sie ein rosafarbendes Kleid mit weißen Punkten und schönen Rüschen. Aber noch lieber als dieses Kleid mochte sie es wenn sie Lob bekam. So tat die kleine Friedi schon als sechsjähriges Mädchen alles was man ihr sagte. Geschickt legte sie ihre Sachen zusammen. Flink wischte sie Staub. Immer trug sie ein Unterhemd und wenn dieses einmal schmutzig war, schaffte sie es rasch in die Wäsche. Sie machte gerne ihre Hausaufgaben. Sie bekam so gerne ein Bienchen. Doch es kam eine Zeit durch die jeder Heranwachsende einmal musste: die Pubertät. Viele Eltern fürchten diese Zeit. Der Körper des Babies, seine Stimmungslage und sein Interessen verändern sich. So fürchteten auch Friedis Eltern ihren kleinen Engel zu verlieren. Und tatsächlich, das kleine Mädchen machte eine Veränderung durch: Friedi merkte sie ist nicht glücklich. Sie beschloss auf die Unterhemden zu verzichten. Sie beschloss, dass es auch mal staubig sein darf. Sie beschloss das Meer zu lieben. Und sie beschloss, dass auf sich selbst stolz zu sein viel wichtiger ist als irgendein Bienchenstempel. Sie zeigte den Leuten wenn es nötig war ihren schönsten Finger und wurde der glücklichste Engel der Welt…