Project Description

Karli Kogge

Backboard, Steuerboard, Voooooooorsicht!“. Jeden Tag aufs Neue musste die große Kogge um die Schiffe im Hafen herum gefahren werden. Jeden Tag aufs Neue versuchte der Kapitän den kleinen Anlegeplatz rechtzeitig zu verlassen. Jeden Tag aufs Neue hatte er dabei einige Hindernisse zu überwinden. Doch eines Tages, als wieder einmal das gleiche Lied zum morgendlichen Ritual im Radio die ersten Töne anschlug, hatte der Kapitän es endgültig satt. „Wieso die Dinge aus Gewohnheit so lassen wie sie sind, wenn doch keiner damit zufrieden ist?“ dachte er laut. Der Kapitän hatte eine Idee: warum nicht fliegen? Großen Anklang fand diese Idee nicht. „Das ist doch verrückt!“, „Das geht doch gar nicht!“ und „Wieder mal zu tief ins Glas geschaut, was?“ waren die üblichen Reaktionen auf die fliegende Kogge. Doch der Kapitän ließ sich von seiner Idee nicht abbringen. Und eines Tages, als ein ganz anderes Lied im Radio spielte, flog die Kogge samt Besatzung über die Köpfe der Ungläubigen hinweg aus dem Hafen. Und aus „Täglich grüßt das Murmeltier“ wurde „Mache das Unmögliche möglich!“.